Argentinisches Nationalgetränk: Der Mate Tee

Ein typisches Argentinisches Getränkt ist der Mate oder „Mate Tee“ wie es in Deutschland genannt. Was ist der „Mate Tee“ und wo wird Mate getrunken? Mate Tee ist mehr als NUR ein Getränk.

Mate zu trinken ist eine kulturelle Gewohnheit Argentiniens, aber „Mate“ wird auch in anderen südamerikanischen Ländern getrunken, wie z.B. in Uruguay (es ist das Land, dass im Durchschnitt den höchsten Verbrauch an Mate Tee in Relation zu seiner Einwohnerzahl hat), Brasilien, Bolivien, Chile und Paraguay.

Wenn man eine Urlaubsreise oder Geschäftsreise unternimmt, kann es nur von Vorteil sein, sich im Vorfeld zumindest ein wenig über die Kultur und die Gewohnheiten des Reiseziels zu informieren. Somit vermeidet man zum einen seinen eigenen Kulturschock und zum anderen versteht man die Gewohnheiten der Einheimischen etwas besser und kann sogar aktiv daran teilnehmen.

Wo werden Sie Mate trinken sehen?

Auf ener Reise durchArgentinien, Chile, Uruguay oder Paraguay und Südbrasilien werden Sie auf jeden Fall auf der Straße Leute sehen, die Mate trinken!

Der Mate Tee wird überall und zu jeder Zeit getrunken; beim Lernen, alleine, mit Freunden oder in der Familie, beim Autofahren, in der Freizeit oder bei der Arbeit. Es gibt keinen Standesunterschied, sowohl arme als auch reiche Leute aller Volksschichten trinken Mate. Die Bedeutsamkeit des Kaffees in Deutschland oder des Tees in England kommen der des „Aufgusses“ des Mate Tee in Südamerika wenn überhaupt nur annähernd heran.

Heutzutage wird Mate, wie gewöhnlicher Tee, auch gefiltert und aus Tassen getrunken. Die wohl bekannteste und traditionellste Form Mate zu trinken ist dem ungeachtet aus dem speziellen Mate-Becher mit dem sogenannten „Bombilla“, dem Trinkhalm aus Metall, meist schick verziert und mit einem Sieb am Ende. Das Yerba-Mate (Mate-Kraut) hat seinen Namen eigentlich von dem besonderen Gefäß aus dem es getrunken wird. Yerba-Mate wird in Misiones, in der Nähe der Iguazu Wasserfälle und nicht weit von den Ibera Sümpfen entfernt eingepflanzt und geerntet. Der Mate-Becher besteht ursprünglich aus einem trockenen Kürbis, heutzutage ist er aber in den unterschiedlichsten Materialien erhältlich.

 Wie wird der Mate vorbereitet?

Um Mate aus dem Mate-Becher zu trinken werden die getrockneten Mate Blätter, in den Becher gegeben und mit warmen Wasser (ca. 70 – 80 Grad) aufgegossen. Man trinkt dann direkt aus dem Becher mit einem Trinkhalm „Bombilla“.

Der Mate ist ein Ritual. Viele Leute trinken Mate statt Kaffee zum Frühstuck. Es kommt einem auf einer Südamerika Reise quasi wie eine Zeremonie vor. Man muss zuerst die „Kalebasse“ mit Yerba Mate füllen, danach wird der Becher (Mate) umgedreht geschüttelt, damit die feinsten Yerba (Kraut) Partikel oben bleiben. Als nächstes kommen ein wenig Zucker und ein kleines bisschen Wasser hinzu, kurz warten und noch ein bisschen Wasser einschenken. Es wird solange getrunken, bis keine Flüssigkeit mehr aus dem Strohhalm (Bombilla) kommt. Danach wird wieder Wasser (mit oder ohne Zucker, je nach Geschmack) in den Mate-Becher nachgefüllt und die nächste Person in der Runde ist an der Reihe. Es gibt viele Varianten; mit Zitronenschale, Minze und anderen Kräutern, um den Geschmack zu verstärken.


Was bedeutet eigentlich Mate zu trinken?


Das Mate trinken bedeutet viel mehr als nur ein Getränk. Für die Argentinier und Uruguayer ist es eine kulturelle Gewohnheit. Es fördert eine Unterhaltung und lässt jeden Einzelnen Teil dieser Gemeinschaft werden. Wenn man zum Mate trinken eingeladen wird, bedeutet dies: Integration, zu einer Gruppe dazugehören, Akzeptanz, Vertrauen, Freundschaft. Es ist eine Tradition, die man mit der Familie und mit Freunden rund um die Uhr teilen kann. Es gibt keine festen Uhrzeiten zum Trinken. Als Gast wird einem immer Mate angeboten und wenn man Besuch bekommt, dann fragt man wie selbstverständlich: „Trinken wir ein paar Mates?“

Man trinkt Mate im Urlaub, am Strand oder in den Bergen. Auf der Fahrt, egal wohin und egal mit welchem Fortbewegungsmittel ist Mate wie eine „ ständige Begleitung“. Auch bei der Arbeit wird Mate getrunken. Obwohl viele Firmen dies bereits verboten haben, da sie meinen, mit Mate trinken wird viel Zeit verloren (und das stimmt ja auch! Denn Mate trinken bedeutet sich zu unterhalten und längere Pausen zu machen).

Bei einer Südamerika Reise muss man nicht unbedingt den Mate probieren und mögen, aber wenn man eingeladen wird erscheint es sehr freundlich einen Mate zu akzeptieren. Die Gastgeber werden sich auf jeden Fall sehr darüber freuen. Die meisten mögen den Mate das erste Mal überhaupt nicht und finden es auch unhygienisch und ungewohnt aus demselben Strohhalm wie alle anderen zu trinken. Es ist andererseits aber überhaupt nicht schlimm, wenn man sich freundlich bedankt und keinen Mate mittrinken möchte.

Interessante Eckdaten:

  • In Argentinien wurden von Januar bis Juni 2013 15 Millionen Kilos Yerba verkauft.
  • Durchschnittlicher Konsum Yerba Mate pro Einwohner pro Jahr 6,8 Kilos. 98% des Argentinischen Haushalts konsumieren Mate Tee.
  • Die Uruguayer konsumieren 400 Millionen Liter Mate Tee pro Jahr. 9,4 Kilos Yerba pro Person/Jahr. Entsprechen 117,5 Liter Mate pro Person/Jahr
  • Uruguay importiert 32 Millionen Kilos Yerba pro Jahr
  • Mate enthält alle lebenswichtigen Vitamine plus zahlreiche Mineralien: die Vitamine A, C, E, B-1, B-2, Karotin, Riboflavin, Nikotinsäure, Pantothensäure, Magnesium, Calcium, Eisen, Sodium, Kalium. Zusätzlich enthält Mate auch Koffein und Xanthin.

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen ist Mate einer der gesündesten Tees überhaupt um:

  • die Abwehrkräfte zu stärken
  • die Verdauung zu verbessern
  • das Blut zu reinigen
  • das Nervensystem zu kräftigen
  • das Altwerden zu verlangsamen
  • gegen Müdigkeit zu wirken
  • den Geist anzuregen
  • den Appetit zu zügeln
  • Stress abzubauen

 

Für die Leute die an dieser Reiseerlebnis teilnehmen möchte und die Tee-Plantage in Argentinien sehen will, empfehlen wir eine Mietwagenreise durch den Nordosten (Misiones y Corrientes), dort befindet sich die Region wo am meisten Mate Tee getrunken wird und wo man die Tee und Yerba Plantagen findet!

Teilt es!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest